Aktivitäten

Altmodisches Wintervergnügen auf dem großen Eislaufplatz vor der Amsterdamse Westerstraat und auf der Schlittenbahn bei der Mühle.

Am 31. Juli 1914 werden alle niederländischen Soldaten aufgerufen, sich unverzüglich zu ihrer Garnison zu begeben.

In der Fachwerkscheune wird Apfel- und Birnenkraut hergestellt.
Ein Brötchen im knisternden Feuer zu backen, ist schon eine tolle Erfahrung. Und schmecken tut es auch noch.

Hier wird die volkstümliche Geschichte von den Witte Wieven erzählt.

Dieser geführte Rundgang ist in erster Linie winterlichen Themen gewidmet.

Auf einem Hochrad fahren, mit dem Reifen spielen oder auf einem Holländer fahren. Auf dem Zaanländer Platz kann man nach Herzenslust spielen.

Ein üppiger Garten voller Erinnerungen an das Leben in Niederländisch-Indien.

Auch in diesem Winter stehen im Holland Erlebnismuseum wieder verschiedene Konzerte auf dem Programm.

Verschiedene Chöre treten mit einem stimmungsvollen, winter

Im blauen Los Hoes aus Harreveld wohnten 1871 eine siebenköpfige Familie und eine Dienstmagd.

Auf einem Kohleherd kocht Bäuerin mit Gemüse der Saison.

Im Fotosalon Wijdemans & Frère können Sie sich in historischer Kleidung von ungefähr 1910 und vor einem entsprechenden Hintergrund fotografiere

Auf dieser fröhlichen Familienpräsentation wird gezeigt, we

Der Dampf lieferte Wärme zum Pasteurisieren, Reinigen, Desinfizieren und Heizen. Zudem wurden die Maschinen und Geräte mit Dampf angetrieben.

Die ehemalige Beischule aus Lhee ist ein Bespiel dafür, wie Schulgebäude um 1800 aussahen.

Van Gend & Loos begann vor 200 Jahren mit der Beförderung von Personen. Das Warenlager aus Tiel wurde 1881 erbaut.

In der Arnheimer Remise werden die Straßenbahnen des Museums gewartet. Werfen Sie einmal einen Blick in die Werkstattgrube!

Nostalgie pur! Die Einrichtung der Wohnungen aus den 50er und 70er Jahren macht viele Erinnerungen wach.

Auf der Schiffswerft wird hart gearbeitet. Die Boote, die hier im Wasser liegen, wurden auf dieser Werft gebaut.