Der Kanon im Museum

Canon op het museumterrein
 

Thema

Der Kanon im Museum

Seit letztem September ist im Holland Erlebnismuseum in Arnhem der Kanon der Niederlande zu sehen, eine Präsentation über die gesamte Geschichte unseres Landes, vom Hünengrab bis heute. Im Park befinden sich auch verschiedene Kanonfenster. Die Erdgasblase zum Beispiel wird durch die Pferdekopfpumpe aus Rotterdam repräsentiert, während der Zusammenhang zwischen Bildung und Kinderarbeit an der Dorfschule aus Lhee und der Molkerei aus Freia verdeutlicht wird. In der Kirche aus 's-Heerenhoek gibt es eine Präsentation über die „Staatenbibel“ und das Rietfeld-Ferienhaus bietet einen Eindruck von der Kunstströmung „De Stijl“. Einige Zäune und Skulpturen stammen von Landgütern, die zu verschiedenen Landhäusern gehören.

Canon rij 1

  • Vakantiehuisje, Markelo, 1951
  • Dorpsschooltje uit Lhee, 1782
  • Stoomzuivelfabriek Freia uit Veenwouden, 1879
  • Molukse barak, Lage Mierde, 1939
  • Jaknikker, Rotterdam, 1957
  • Watersnoodwoning, Raamsdonksveer, 1953-1954
  • Hek van huis Hulkestein, Arnhem
  • Inrijhek van buitenplaats Noordervliet, Voorburg
  • Tuinkoepel, naar een voorbeeld uit Meppel
  • Achterhek van huis Hulkestein, Arnhem
  • Nederlandse hervormde kerk uit ’s‑Heerenhoek, 1672
  • Poldermolen uit Noordlaren, 1862
  • Oorlogsmonument of herdenkingsteken evacuatie Arnhem, 1984
  • Stellingmolen Het Fortuyn uit Delft, 1696
  • Tuinbeeld 'Flora', 1700-1800
#7F99A5